herzinfarkt

Beim Herzinfarkt ( Myokardinfarkt ) handelt es sich um ein Mißverhältnis zwischen Sauerstoffangebot und Sauerstoffbedarf des Herzmuskels. Es kommt zu einer irreversiblen Schädigung des Herzmuskels durch massive Unterversorgung des Herzmuskels mit Sauerstoff. Es findet ein Untergang von Herzmuskelzellen statt. Entweder ist hiervon die gesamte Herzmuskelwand betroffen
( Transmuraler Infarkt ) oder nur einige Schichten des Herzmuskels ( Schichtinfarkt ).
Ein Myokardinfarkt läuft innerhalb von Minuten bis zu wenigen Stunden ab, seltener über mehrere Tage. Er geht einher mit Herzschmerzen, Blutdruckabfall und Tachykardie.
Bis zum Alter von 65 Jahren sterben 3 mal mehr Männer als Frauen am Herzinfarkt und danach 10 mal mehr Frauen als Männer.

Symptome beim Mann:

  • Brustschmerzen
  • ausstrahlende Schmerzen in den linken Arm
  • Kurzatmigkeit
  • Schmerzen und Brennen hinter dem Brustbein


Symptome bei der Frau:
sind sehr unspezifisch, wie z.B.

  • Streß-Symptome
  • Übelkeit
  • Bauchschmerzen
  • "Wirbelsäulenschmerzen"
  • Erschöpfung


Risikofaktoren für einen Herzinfarkt sind:

  • Rauchen ( Rauchen plus Pille potenziert das Risiko bei Frauen )
  • Übergewicht und Bewegungsmangel
  • Diabetes mellitus
  • Hypertonie ( Bluthochdruck )
  • Alter ( Männer älter als 45 Jahre und Frauen älter als 55 Jahre )
  • familiäre Belastung ( männliche Vorfahren Herzinfarkt vor dem 65sten Lebensjahr oder weibliche vor dem 70sten )
  • zu hohe Blutfettwerte wie z.B.
  • Triglyceride     > 150 mg/dl
  • Gesamtcholesterin     > 200 mg/dl
  • LDL     > 135 mg/dl
  • HDL     < 40 mg/dl
  • Gesamtcholesterol/HDL     > 5


Es muß hierbei immer das Gesamtrisiko beachtet werden - keine Einzelwerte interpretieren!

Lipoprotein (a) gilt als Risikofaktor für Koronare Herzerkrankungenund zerebrale Atherosklerose. Lipoprotein (a) ist genetisch vorbestimmt. Es ist ausreichend, einmal im Leben das Lipoprotein (a) bestimmen zu lassen ( wird nicht von der Krankenkasse übernommen ), da sich seine Tendenz nicht verändert. Es begünstigt atherosklerotische Veränderungen der Gefäßwände und beeinflußt die Blutgerinnung ( Lipoprotein (a) wirkt thrombogen ). Die Risikovorhersage ist groß, wenn sowohl das Lipoprotein (a) als auch das LDL-Cholesterol erhöht sind.

Homocystein ist - ähnlich wie das Cholesterin - ein ernst zu nehmender Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Krankheiten und Schlaganfälle! Lassen Sie Ihren Homocystein-Wert im Rahmen einer routinemäßigen Blutuntersuchung beim nächsten Arztbesuch bestimmen ( wird nicht von der Krankenkasse übernommen ).
Homcystein ist ein Eiweißbaustein, der als schädliches Zwischenprodukt bei Stoffwechselprozessen im menschlichen Körper entsteht. Bei ausreichender Vitaminversorgung wird er gleich wieder abgebaut. Folsäure sorgt für den Abbau von Homocystein. Die Vitamine B6 und B12 unterstützen Folsäure bei dieser Aufgabe. Erhält der Körper nun aber nicht genügend Folsäure, Vitamin B6 und Vitamin B12, steigt der Homocystein-Spiegel im Blut gefährlich an.
Erhöhte Homocystein-Konzentrationen wirken schädigend auf die Blutgefäßwand: sie lösen Entzündungsprozesse aus, die unbehandelt zu verkalkten und damit verengten Gefäßen führen ( Arteriosklerose ).
Daher empfehlen wir Ihnen, das B-Vitamin-Trio Folsäure/Vitamin B6/Vitamin B12 der Nahrung ergänzend zuzuführen, damit der Homocystein-Blutspiegel in Grenzen gehalten wird. Mit der Zufuhr dieser Vitamine sorgen Sie für den Funktionserhalt Ihrer Gefäße, die so lange wie möglich gesund, elastisch und fit bleiben sollten.


Homocysteinwerte:
normal:     < 14 mikromol/l
mäßig erhöht:     14 - 20 mikromol/l
massiv erhöht:     > 20 mikromol/l

Berechnen Sie Ihr eigenes Herzinfarktrisiko
oder www.chd-taskforce.de

Quelle: Seminar Apothekerkammer Nordrhein 2004

Taunus-Apotheke

Taunusstr. 26

51105 Köln

Hier finden Sie uns

Kontakt

Bei Fragen oder Rezeptvorbestellungen rufen Sie uns gerne an unter:

 

+49 221 831686

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Unsere Öffnungszeiten

Mo., Di., Do., Fr. :

08:00  - 13:00 

14:00  - 18:30 

Mi. :

08:00  - 13:00 

Sa. :

08:30  - 13:00 

Wir freuen uns, bald von Ihnen zu hören!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Taunus-Apotheke